Toggle menu

pic custodia personalentwicklung

Frauen & Sex. Oversexed & Underfucked.

Oversexed & underfucked 

Teil 1: 

Die Diskussion um #metoo wirft erneut Fragen auf. Inwiefern reden wir über die darin mitschwingende Diskrepanz zwischen Sexobjekt und den tatsächlichen Lustgefühlen? 

Sexualität wurde Jahrzehnte lang über die Vorstellung des Mannes definiert - aber was sind die Vorstellungen und die Bedürfnisse von Frauen? 

Gleichzeitig stellt sich die Frage, wo wir  unreflektiert die veralteten Sichtweisen weitertradieren. Oftmals klagen wir Frauen Männer für diese verstaubten Ansichten unausgesprochen an, oder werten deren Lustgefühl und Körperlichkeit unbewusst ab. Und wo nehmen wir das Thema Lust, Weiblichkeit, Körperlichkeit und Sexualität aktiv in die Hand und definieren selbst neue Massstäbe? Welche altruistischen Prägungen kommen uns dabei in die Quere? Und wie kann man die unterschiedlichen Sichtweisen schlussendlich zusammenbringen? 

Expertin Manon Rordorf gibt Einblick in ein brisantes Thema und zeigt auf, wie sich die Rolle der Frau im Bereich der Sexualität verändert hat bzw. noch weiterhin verändern wird. 

Teil 2: 

Im Rahmen von Coachings werden unterschiedlichste Arten von Problemen besprochen. Stress, Überforderungen, Work-Life-Balance, Übergewicht, Rollen-Konflikte… sind nur einige Beispiele dafür. Im Laufe des Coaching-Prozesses kommen regelmässig auch intime Themen zur Sprache. So auch die Sexualität – ein elementares Bedürfnis und eine Urkraft des Menschen. Auch wenn das Thema oft tabuisiert wird – Sex ist da. Sogar wenn man keinen hat. Wir leben heute in einem Zwiespalt. Die Medien berichten einerseits ungehemmt und oft lebensfern, andererseits leiden immer öfter Singles und Paare unter «nicht wollen» oder «nicht können». Doch warum ist das so?

Wir beschäftigen uns an diesem Abend mit folgenden Themen:  

  • Der Druck im Beruf – Körper und Geist sind erschöpft.
  • Werbung - Mein Körper entspricht nicht den Idealen aus der Werbung.
  • Hemmungen, Ansprüche, Ängste oder Schmerzen – welchen Einfluss hat unsere Vergangenheit auf die Sexualität?

Der mentale Leistungs- und Leidens-Druck für Frauen ist häufig enorm.

Wie kommen Frauen dem Ziel des Geniessens und der Freude wieder näher?

Claudia Custodia, Mentalcoach und Systemischer Coach liefert Techniken, die Frauen wirksam im Alltag anwenden können.  

 Manon

Manon Rordorf
Setzt sich seit sie 18 Jahre alt ist mit dem Thema Sexualität, Weiblichkeit und Körper auseinander. Als Dipl. Bewegungs- und Tanztherapeutin, Bauchtanzlehrerin und Tochter von Sexualtherapeuten und Ärzten, hat sich im Rahmen ihrer Ausbildung und aufgrund ihrer eigenen persönlichen Geschichte intensiv mit dem Thema beschäftigt, recherchiert und Arbeiten darüber geschrieben. Nach einigen Jahren als Köpertherapeutin in der Psychiatrie, wechselte sie vor rund 10 Jahren als Projektleiterin in die Softwarebranche und behielt das Bauchtanz unterrichten bei. 

Custodia 038 b 

Claudia Custodia
Verheiratet, Mutter von zwei Kindern (3 und 5 Jahre), Geschäftsführerin von Custodia Human Resources GmbH, Betriebswirtin (MSc), Systemischer Coach und Mentalcoach. Als Unternehmensberaterin in Graz (Österreich) coachte und betreute sie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Als Dozentin an der Fachhochschule St.Gallen und Trainerin in der Privatwirtschaft, verbindet sie nun seit über 10 Jahren Wissenschaft und Praxis.

Wann: am 25. Januar 2019 um 18.30 Uhr

Wo:     Lifestyle by Petra Bechter, Multergasse 1, 9000 St.Gallen 

Im einzigartigen Ambiente zwischen erlesenen Möbeln und ansprechenden Deko-Artikeln erwarten Dich Experteninputs, Austausch unter Gleichgesinnten, ein Damen-Apèro und Abendstunden, in denen Du als Frau im Mittelpunkt stehst.

Kosten: CHF 88.- inkl. Apèro

Nimm Deine Freundin mit und profitiere vom BEST FRIENDS ANGEBOT -> CHF 60.- statt CHF 88.- inkl. Apèro

 FB IMG 1529559662674